Haskar del Chapulin AA

 

v. Askar AA a.d. Pedra ox v. Abaco II ox -Tarquin

geb. 2005

braun, Stockmaß: 1,59 m

Züchter / Besitzer: Heliodoro Ramos-Arzate, Steinberg

Decktaxe: 700 € inkl. MwSt., TG

 

 

Haskar del Chapulin AA Foto: Stephan Bischoff

 

Haskar del Chapulin AA (Herzlichen Dank an Stephan Bischoff für das Foto)

 

 

Gekört vom VZAP (2009)

Anerkannt vom Pferdestammbuch Weser-Ems für die Zucht von Reitponys

und Deutschen Reitpferden (2010), weitere Verbände auf Anfrage

 

 

Haskar del Chapulin

 

Haskar del Chapulin AA (Foto: Susanne Bösche)

 

 

 

 

Haskar del Chapulin AA beim CCI* in Engersen

 



 

Ein Angloaraber wie aus dem Bilderbuch

 

Haskar del Chapulin war Sieger der VZAP-Körung im Oktober 2009 in Aachen, besonders auffallend die Höchstnote 10 im Freispringen. Bei der Sattelkörung des Pferdestammbuchs Weser-Ems in Vechta im April 2010 wurde er für die Zucht von Reitponys und Deutschen Reitpferden anerkannt.


2010 absolvierte er seinen 70-Tage-Test in Marbach und beendete die Prüfung trotz eines Altersabzugs von 5% als Sieger. Dressurindex 117,33, Springindex 111,33, Gesamtindex 119,78. Er bestach vor allem mit sehr guten Noten in der Rittigkeit und im Fremdreitertest. Für seinen Züchter Heliodoro Ramos-Arzate aus Steinberg war die Geländeprüfung von besonderer Bedeutung. Hier zeigte sich, wie ausgeprägt seine Konstitution und sein Willen zum Sieg sind.
Die abschließende Kommentierung lautete: „Der sympathische, mittelrahmige, braune Haskar del Chapulin AA, immer bei der Sache und mit guter Einstellung zum Reiter, ist ein Allrounder, wie er im Buche steht. Hohe Interieurwerte und gute Noten in den beiden Fremdreitertests machten ihn zum Gesamtsieger.“

 

Seit 2011 werden er und seine Reiterin Sabine Depardade vom Bundestrainer Fritz Luther betreut.

In den Jahren 2011 und 2012 hatte Haskar zahlreiche Turniererfolge in Basis- und Aufbauprüfungen, sowohl in Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen.
Anlässlich der Deutschen Vielseitigkeitsmeisterschaften der U15-Reiter und der Reitponys im Sachsen-Anhaltinischen Engersen im September 2012 wurde auch ein CIC* ausgetragen. Mit einer starken Gesamtleistung in seiner erst zweiten internationalen Einsterne-Prüfung belegte Haskar del Chapulin den 2. Platz.
Für 2013 wird die Teilnahme an CIC **- Prüfungen angestrebt und der Zuchteinsatz soll auch vermehrt in den Vordergrund rücken.

 

Haskar ist als Veredler für die Zucht von Vielseitigkeitspferden im “Buschprogramm des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg” aufgenommen.
Seine Nachkommen in Schleswig-Holstein bestechen durch Langbeinigkeit und viel Wuchs. Es sind alles edle Erscheinungen.

 

 

Abstammung Haskar del Chapulin

 

Abstammung Haskar del Chapulin

 

 

 

Haskars Mutter Pedra ox stammt aus spanischer Zucht vom Elitehengst Abaco II. Sie ist eine wunderschöne mütterliche Fuchsstute mit besten Reitpferdepoints und selbst leistungsgeprüft. Drei ihrer Nachkommen sind bei der FN gelistet.

 

Sein Vater, der Angloaraber Askar, ein Pferd mit tadellosem Charakter, großem Leistungswillen und höchster Rittigkeit, geboren im Gestüt Janow Podlaski, bestand seine 11-monatige HLP in Polen mit der Note “sehr gut”. Er hat CCI**-Prüfungen gewonnen, startete 9-jährig bei den Olypischen Spielen in Atlanta für sein Heimatland und erzielte dort das beste Dressurergebnis für sein Team.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite des Züchters www.ramos-horses.de und auf www.buschreiter.de


 

 

Haskar del Chapulin in Engersen

 

Haskar del Chapulin AA beim CCI* in Engersen (Foto: Karl Lohrmann)

 

 

Bilder seiner Fohlen

zurück zu Hengste

home